Institutionelles Schutzkonzept

Unsere Kirche soll ein sicherer Ort sein - Wir wollen alles uns Mögliche dafür tun, dass in unseren Bereichen Kinder und Jugendliche geschützt sind. Denn wenn Menschen in unserem Pastoralen Raum bewusst achtsam, respektvoll und sensibel miteinander umgehen, ist dies ein wichtiger Schritt zur Prävention.

Für den Pastoralen Raum An Egge und Lippe liegt seit 2019 (gemäß der Ordnung zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt ... für die Erzdiözese Paderborn)www.erzbistum-paderborn.de/1180-Facetten-des-Erzbistums/1341-Pr%E4vention-Missbrauch.html ein Institutionelles Schutzkonzept vor, das eine Kultur der Achsamkeit fördern und in die Pastorale Arbeit integrieren soll.

In einem mehrmonatigen Prozess hat ein Arbeitskreis engagierter Ehrenamtlicher gemeinsam mit der damaligen Präventionsfachkraft und einem externen Referenten dieses Konzept erarbeitet.

Alle haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden unserer Gemeinden An Egge und Lippe sind gebeten, sich etwas Zeit zu nehmen, das Schutzkonzept zu lesen und sein Anliegen in ihrer Arbeit zu berücksichtigen.

Neue Präventionsfachkräfte sind seit Herbst 2022:

 

 

 

 

Gemeindereferentin
Martina Knoke

0172 2553492

 

 

 

 

 

 

 

 

Jacob Heemann

0172 9026795